INCOVIS unterstützt die Kelly-Insel e.V.

Kinder sollen eine sichere Anlaufstelle im Ort haben und gleichzeitig die Bürger für Hilfsbereitschaft und Zivilcourage sensibilisiert werden. Das sind zentrale Anliegen der Kelly-Insel e.V., einem vorbildlichen und nachhaltigen Projekt der kommunalen Kriminalprävention mit Sitz in Filderstadt.

Die INCOVIS Group unterstützt in diesem Jahr die „Kelly Insel e.V.“ – ein starkes Netzwerk zum Schutz und zum Wohl unserer Kinder. Passend zur vorweihnachtlichen Zeit wurde eine gemeinsame Weihnachtskarte erstellt. Hauptmotiv ist eine Zeichnung des 8-Jährigen Timo Heinzmann.

Andreas Koch, Vorstandsvorsitzender der Kelly-Insel e.V. und Erster Bürgermeister in Filderstadt und Beate Kieslich, Leiterin der Geschäftsstelle der Kelly-Insel e.V., besuchten die INCOVIS Group und nahmen die originellen Weihnachtskarten entgegen.

„Das Bewusstsein lokal ansässiger Unternehmen für die Problematik von Kindern zu wecken, ist eines der wichtigsten Anliegen der Kelly-Insel. Wir freuen uns deshalb sehr über die Kooperation mit INCOVIS, die ja bereits vor einigen Jahren angegangen wurde und nun ihre Fortsetzung erhält“, sagte Andreas Koch.

Die Kelly-Insel e.V. ist Träger des Deutschen Förderpreises Kriminalprävention und wurde zuletzt von Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich für die Teilnahme an der bundesweiten Aktion „Gewalt verhindern – Integration fördern“ ausgezeichnet.

„In unserem Unternehmen wird das Thema Work-Life-Balance groß geschrieben. Zahlreiche unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vereinen mit Erfolg ihr Berufs- und Familienleben. Die Sensibilität für Probleme bei Kindern ist sehr groß. Wir freuen uns, etwas Gutes zu tun und werden diese Tradition in der Vorweihnachtszeit weiterhin fortsetzen“, so Edi Zelić, Leiter der Unternehmenskommunikation bei INCOVIS.